totes pferd reitenDie berühmte Weisheit der Dakota Indianer passt perfekt zum heutigen politischen und ökonomischen System.

Die Regierungsparteien sehen das anders:

  1. Sie erklären das Reiten toter Pferde als alternativlos.
  2. Sie besorgen stärkere Peitschen und erklären, man müsse das Pferd “fordern und fördern”.
  3. Sie wechseln die Reiter.
  4. Sie erhöhen die Subventionen für Hafer.
  5. Sie beschließen unterschiedliche Mehrwertsteuersätze für Hafer und Ställe.
  6. Sie sagen: “So haben wir das Pferd doch schon immer geritten.”
  7. Sie sagen: “Niemand hat sich durch so viel Erfahrung bewährt, tote Pferde immer weiter zu reiten.”
  8. Sie geben Interviews in “Totes Pferd am Sonntag”.
  9. Sie erklären in Talkshows “Wir brauchen mehr Sattel” und erhalten dafür Applaus.
  10. Sie erklären: “Wer von toten Pferden absteigen will, muß Kommunist sein.”
  11. Sie beschließen Feinstaubplaketten und Abwrackprämien für Pferde.
  12. Sie gründen eine Kommission, um den Sattel zu analysieren.
  13. Sie sagen, die Eltern des Pferdes und das Privatfernsehen seien Schuld.
  14. Sie machen auf Kosten der Pferdebesitzer Urlaub in anderen Ländern, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
  15. Sie befördern das Pferd zum Parteivorsitzenden.
  16. Sie erlassen ein Gesetz, das erklärt, daß das Pferd gar nicht tot ist.
  17. Sie geben den Wirtschaftsweisen den Auftrag, das tote Pferd wiederzubeleben.
  18. Sie erklären das Pferd für schuldig, weil es nicht flexibel genug sei.
  19. Sie zählen nur solche Pferde in der tote-Pferde-Statistik, die im Stall liegen.
  20. Sie stellen Vergleiche unterschiedlich toter Pferde an.
  21. Sie ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.
  22. Sie erklären, durch eine gesamteuropäische Lösung würde das Pferd wieder laufen.
  23. Sie erklären: “Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht noch schlagen könnte.”
  24. Sie sagen, das Pferd sei ein nutzloser Sozialschmarotzer.
  25. Sie erklären, dass ihr Pferd “besser, schneller und billiger” tot ist.
  26. Sie erklären die toten Pferde anderer Parteien seien noch toter als ihres.
  27. Sie richten einen Schattenhaushalt für tote Pferde ein.
  28. Sie laden zu einem P-20-Gipfel mit vielen Fotos für die Pferdenachrichten.
  29. Sie stellen das tote Pferd bei der Vorgängerregierung in den Stall und behaupten, es sei seines.
  30. Sie stellen fest, dass die anderen auch tote Pferde reiten und erklären dies zum Normalzustand.
  31. Wetten, dass das Vieh nur simuliert?
  32. Totes Pferd? Wovon reden Sie, Sie linker Spinner?

Zeichung: Autor unbekannt

Tote Pferde im Zusammenhang dieser Webseite sind der heutige Arbeitsmarkt, das heutige Steuersystem, das heutige Rentensystem, der heutige Finanzmarkt, Gedsystemkritik, Schuldgeld, das alte BGE (bedingungsloses Grundeinkommen), Freigeld, Zinsverbote und vieles mehr.