Über 170.000 Links: economy4mankind auf immer mehr Radarschirmen

Eine Leserin wies uns darauf hin, dass uns laut Neil Patel’s Website Analyse enorm viele Websites verlinkt haben. Stand heute sind es 173.279 Links auf unsere Seiten. Das heißt: Unsere Inhalte werden nicht nur gelesen, sondern von immer mehr Bloggern / Autoren / Kommentatoren für würdig befunden, einen Link darauf zu setzen. An dieser Stelle vielen Dank dafür!

Seit wir auf dieser Website weniger bloggen und unsere Inhalte zunehmend auf anderen Kanälen publizieren (unser eigener YouTube Kanal wird übrigens voraussichtlich im Juli starten), hat die Website von economy4mankind nicht mehr die hohen Klickzahlen des letzten Jahres. Im Gegensatz zur gesunkenen Besucherquantität nahm die Qualität zu – und damit auch die „Apo-Wirkung“. Durch unseren YouTube Kanal hoffen wir, die Gesamt-Reichweite erheblich zu erhöhen.

Obwohl wir nie Linkaufbau betrieben haben und natürlich auch nie den von Google abgestraften Versuch unternommen haben, bei Link-Netzwerken / Link-Farmen Links zu kaufen, fragten wir uns, ob die Links wirklich echt sind. Werfen wir einen Blick auf die Links, die Neil Patel auflistet (nur 97 Links sind kostenfrei einsehbar, für mehr Einblick muss man zahlen):

backlink beispiele

Klickt man auf die Links, sieht man, dass Sie echt sind. Mit einem Klick auf den ersten Link gelang man auf den Blog „Sabeth schreibt“, in dem die Autorin unseren Beitrag über „neoliberale Sozialnazis“ in ihre Gedanken einbaute. kurzhalt.de empfiehlt unsere Seite „Vision“ unter Punkt 8 als mögliche neue Denkweise. Wunderbar!

Andere setzen in Blog-Kommentaren Links auf uns. Auch das hilft uns weiter.

Und natürlich gibt es auch Gegner, die uns verlinken. Vor allem Kommunisten schreiben böse Antworten, ohne jedoch auf unsere Argumente gegen den Kommunismus einzugehen. Nicht einmal die 3 Grundregeln politischer / ökonomischer Ideen erkennen sie an:

  1. Sie müssen das adressierte Problem lösen. Und das, ohne neue (mindestens ebenso große) zu schaffen.
  2. Sie müssen mehrheitsfähig sein.
  3. Sie müssen umsetzbar sein.

Vielen Dank an alle, die unsere Ideen verbreiten!

Wie auch Du uns (ohne Geld) unterstützen kannst, siehst Du unter „Mitmachen“.