Wer wir sind

Wir sind Pioniere im Bereich Wirtschaft und Demokratie. Man könnte auch sagen:

  • eine nicht-kommerzielle Nicht-Regierungs-Organisation (non-governmental organization = NGO)
  • eine Denkfabrik und ein Forum für Alternativen zum heutigen ökonomischen und finanziellen System
  • eine freie Gruppe idealistischer, sozialer Menschen
  • parteineutral und offen für Kooperationen mit jeder halbwegs demokratischen Partei (auch Union und SPD sind bestenfalls “halbwegs” demokratisch), auch wenn sich manche von uns aktiv in Parteien engagieren

Unser Ziel ist die Balance zwischen Natur, Menschheit, Demokratie und Ökonomie.  Sie finden uns auch als Facebook-Seite sowie als economy4mankind-Gruppe.

Historie

economy4mankind ist entstanden aus dem Buch “Die Geldlawine“, das ein alternatives Wirtschaftssystem beschreibt. Kern dieses Wirtschaftssystems ist das “Bandbreitenmodell”. Mit economy4mankind wurde das Bandbreitenmodell weiter entwickelt und um Themen wie Demokratie und Natur erweitert. Das Ergebnis ist das “Economic Balance System”:

economic balance system

Die Killkriterien

Unsere Lösungen erfüllen alle 3 Basiskriterien für ökonomische / politische Ideen und Programme:

  1. Sie lösen die Probleme, die sie adressieren.
  2. Sie sind (relativ einfach und schnell) umsetzbar.
  3. Sie sind mehrheitsfähig und ermöglichen es, Wahlen zu gewinnen.

Der harte Kern

Der harte Kern von economy4mankind ist ein informeller Freundeskreis, der die Idee unterstützt. Im Grund genommen arbeiten wir an nicht anderen als an der Verbreitung der Ideen. In alphabetischer Reihenfolge:

Simone Belger (Tierschutz)
Joerg Gastmann (Sprecher)
Gilla Hangebrauk (Social Media)
Roland Kahl (Gewerkschaften)
Ludger Kloepper (Kalkulationen)
Thomas Koch (Mittelschicht)
Charles Kwasny (Elternbeirat RLP)
Rüdiger Löwenstein (Kommunalpolitik)
Nicole Christine Schreiber (Frauen)
Hajo Selzer (Gastronomie)
Frank Streit (Handwerk)
Udo Tschorn (Künstler)
Andreas Vogel (Parteien)
Dirk Westerheide (Pressesprecher)
Peter Wittfeld (Unternehmer)

Sitz

Die meisten von uns leben in Deutschland. Das gibt uns einen wirklich guten Einblick, warum dieses Land ökonomisch und politisch versagt – ganz im Kontrast zum angeblichen Vorbild, das Deutschland nach Meinung der Massenmedien hat. Unser Sitz ist in Bergisch Gladbach bei Köln.

Machen Sie mit!

Gegenwärtig haben wir rd. 450 Unterstützer / Mitstreiter. Machen Sie mit, egal, in welchem Land Sie leben! Es ist kostenlos. Es gibt keine Mitgliedschaft, für die man bezahlen müßte. Wir freuen uns über Ihre Fragen und Kontaktaufnahme!

e4m council 5 of 7Beim jährlichen e4m-Treffen, von links nach rechts: Ludger Klöpper, Jörg Gastmann, Peter Wittfeld, Roland Kahl, Dirk Westerheide (die Merkel-Raute ist natürlich ironisch)

Ansprechpartner finden Sie auf unserer Kontaktseite.